Willkommen…

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen unser faszinierendes Hobby und die Ergebnisse unserer Recherchearbeiten vorstellen.

Unser Schwerpunkt liegt dabei auf einer möglichst originalgetreuen Wiedergabe des alltäglichen Lebens der Nürnberger Bürger und Handwerker im Zeitraum von 1380 bis 1400. Hierbei ziehen wir, wo immer dies möglich ist, regionale Quellen aus der Archäologie und Geschichtswissenschaft zu Rate.
Auf dieser Basis versuchen wir, verschiedene Lebensumstände und Berufe mit all ihren zugehörigen Tätigkeiten und Gegenständen wieder lebendig werden zu lassen. Da wir in diesem Rahmen auf ein stimmiges Gesamtbild aus Gebäude, Sachkultur und persönlicher Darstellung größten Wert legen, präsentieren wir unsere Ergebnisse bei musealen Veranstaltungen, in archäologischen Themenparks sowie anderen Mittelalterprojekten dem interessierten Publikum.
Um ein vollständiges Bild des damaligen Lebensalltages in Nürnberg zu erhalten, beschränken sich unsere Recherchen  jedoch nicht ausschliesslich auf diesen Zeitraum,  sondern beziehen sich auch auf die Zeitabschnitte 1320-1340 sowie 1440 – 1460. Unsere Recherche- und Rekonstruktionsergebnisse hierzu können unter der Rubrik „weitere Zeitfenster“ betrachtet werden.

 

Zu Anfang ein paar Worte über uns

„Nürnberg 1380-1400″ ist ein Zusammenschluss von Freunden spätmittelalterlicher Kultur in Deutschland, die “living history”, also die Nachstellung von Geschichte, zu ihrem Hobby gemacht haben.
Unser Ziel ist es, in möglichst quellennaher Weise jeweils begrenzte Zeitabschnitte des Späten Mittelalters lebendig werden zu lassen, und anschaulich stadtbürgerliches Leben in Nürnberg zu zeigen.
Die Großpolitischen Ereignisse dieser Zeit bilden hierfür nur den Rahmen. Unser eigentliches Interesse gilt dem alltäglichen Leben der Menschen, von der Haushaltsführung, über die Ausübung von Handwerken, bis hin zu militärischen Aspekten.

Die von uns verwendeten und hier präsentierten Rekonstruktionen sind ausschließlich auf Basis archäologischer Befunde und der Analyse geschichtswissenschaftlicher Publikationen, in möglichst quellennaher Weise von uns, oder von spezialisierten Handwerkern erstellt worden.
Trotz allem sind diese Arbeiten nur als Rekonstruktionsvorschläge zu verstehen,  auch ist unsere historische Darstellung, trotz aller Genauigkeit in der Auslegung der Quellen, somit letztendlich nur ein Rekonstruktionsversuch, der nur ein Vorschlag sein kann und soll.